W3+ Fair 2022 live in Wetzlar und mit vollem Programm

Wetzlar, 
2022-05-13

High-Power Lasers, Wald- und Forstwirtschaft oder Defense & Security: Neue Business Opportunties stehen im Fokus der anstehenden Fachmesse & Konferenz für Enabling Technologies W3+ Fair 2022. Zwei Monate vor Veranstaltungsbeginn sind die Standflächen in der Halle gut gebucht und das Rahmenprogramm prall gefüllt. Hightech-Experten aus Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik können sich auf einen inspirierenden Austausch und fachübergreifendes Networking freuen.

Hamburg, 12.5.2022. Am 6. + 7. Juli 2022 öffnet die W3+ Fair (w3-fair.com), die fachübergreifende Netzwerkmesse & Konferenz für Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik, in Wetzlar ihre Tore. Über 150 Aussteller, Partner und Referenten, darunter Bruker, Bühler, ELI Beamlines, Hensoldt, Schunk, Trioptics, TNO, OptoTech, Leica, QED und Zeiss, präsentieren ihre Produkte und neueste Trends. Das Rahmenprogramm ist in diesem Jahr besonders umfangreich: Neben der Begleitkonferenz N-Tec Talks, die in diesem Jahr gleich zwei Bühnen füllt, veranstalten viele Kompetenzpartner eigene Events auf der Messe. Präsentiert werden zudem neueste Entwicklungen der Querschnittstechnologien rund um Digitalisierung und Industrie 4.0. Das macht die W3+ Fair einmal mehr zum inspirierenden Marktplatz für technologiegetriebene Innovationen. Der Ticketshop ist ab sofort geöffnet.

Digitalisierung, High-Power Lasers und Photonik für Wald und Forst

Die Begleitkonferenz N-Tec Talks mit ihren 40+ Vortragenden bietet aktuellen Wissenstransfer zu den Oberthemen New Technologies, Business Opportunities, Anwendermärkte und Industrie 4.0. Hochkarätige Referenten unter anderem von Bosch, EOS, Leica Microsystems, Leica Camera, TNO, Heraeus und Bruker haben bereits zugesagt. Neu ist ein Vortragsblock zum Thema Defense & Security, der mit Vorträgen von DLR Deutsches Institut für Luft- und Raumfahrt, Hensoldt, POG, Hellma und Quantiox gefüllt ist.

Am ersten Tag findet messebegleitend die Tagung der IHK Lahn-Dill „Durch Digitalisierung fit für die Zukunft“ statt, die Teilnehmern Best-Practice Beispiele und Beratung an die Hand gibt.

Vielversprechend startet das Rahmenprogramm auch am zweiten Tag: Im Workshop High-Power Lasers von Wetzlar Network zeigen Experten, darunter das ELI Beamlines Projekt, wie der Einstieg in diesen vielversprechenden Markt gelingen kann und welche neuen Geschäftsmöglichkeiten sowie Anwendungsbereiche sich mit Hochleistungslasern erschließen lassen. Keynote Georg Korn von Marvel Fusion eröffnet die Veranstaltung mit seinem visionären Blick in die Energiegewinnung der Zukunft mit Hilfe der Laserfusion.

OptecBB lädt am zweiten Messetag erstmals zum Workshop „Forest@Photonics“ ein. Photonik-Anbieter finden hier eine interessante Perspektive auf den zukunftsträchtigen Bereich Wald- und Forstwirtschaft und können sich persönlich mit Branchenkennern austauschen.

Daneben sind der EPIC TechWatch des European Photonics Industry Consortium und sein C-Level Breakfast feste Bestandteile der Messe. Die Optikregion Jena/ Thüringen, der IVAM mit „Microtechnology for Optical Devices“ und – neu – OptecNet Deutschland werden mit Gemeinschaftsständen vertreten sein. Dazu gibt es Sonderflächen zum Thema 3D Druck/ Additive Fertigung sowie zu Robotics – unterstützt vom VDI Mittelhessen. Neu ist die Sonderfläche der IHK Hessen innovativ – einem Zusammenschluss mehrerer IHKs – zu den Themen Nachhaltigkeit, KI und Digitalisierung. Ein weiterer wichtiger Baustein der Messe in Wetzlar wird das Thema Recruiting sein, das in diesem Jahr von Goldpartner EPIC unterstützt wird.

„Wir sind stolz auf diesen bunten Mix an Themen und Anregungen“, sagt Project Director Jörg Brück. „Nie zuvor hatten wir eine solche Ansammlung an Rahmenveranstaltungen. Das zeigt deutlich, dass der Bedarf an persönlichem Austausch und Networking wieder da ist“.

Die W3+ Fair bietet den Zukunftstechnologien in Wetzlar bereits zum achten Mal eine inspirierende Plattform: Von der fachübergreifenden Vernetzung versprechen sich die Fachleute Wissensaustausch und Kontakte, um neue technologiegetriebene Innovationen auf den Weg zu bringen. Bei der letzten Veranstaltung im Februar 2020 kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie trafen 180 Aussteller und Partner auf gut 2800 Besucher.

Mehr Informationen und Bildmaterial auf www.w3-fair.com.

Die Messe auf einen Blick:

  • W3+ Fair Wetzlar 2022
  • + 7. Juli 2022, Buderus Arena Wetzlar
  • Tickets: 25 Euro/ 40 Euro/ Schüler:Innen und Student:Innen kostenfrei

Über die W3+ Fair

Die Veranstaltung geht auf eine Industrieinitiative in Wetzlar und Mittelhessen zurück, die die Vernetzung der vier Branchen Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik vorantreiben will. Durch neue Schnittstellen sollen zukunftsweisende Technologien auf den Weg gebracht werden. Die Messe fand erstmals im Februar 2014 in der Rittal Arena in Wetzlar statt. Ausgerichtet wird die W3+ Fair vom Hamburger Messeveranstalter FLEET Events (www.fleet-events.de). Im September 2019 feierte die W3+ Fair Rheintal in der Vierländerregion Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland mit den Goldpartnern EPIC, Swissphotonics und Photonics Austria Premiere.

Über Fleet Events Die Fleet Events GmbH mit Sitz in Hamburg gehört zu Deutschlands führenden privaten Messe- und Kongressveranstaltern. Mit ihren Tochterfirmen Fleet Education Events und CE Chefs Events konzipiert und realisiert das 2006 gegründete Unternehmen Consumer- und Business-Events wie Babywelt, Eat&Style und Man’s World, Fachveranstaltungen wie Chef-Sache, W3+ Fair und Photonics+ sowie die Bildungskongresse DSLK, ÖSLK, DKLK, ÖKLK, HRocks und DILK. Über die Tochter Fleet X wird mit Xircus eine eigene Online-Eventplattform entwickelt, mit der Fleet Events nun zusätzlich digitale bzw. hybride Veranstaltungen anbietet. Insgesamt organisiert Fleet Events damit heute über 50 Großveranstaltungen im Jahr sowohl live als auch digital. Die Geschäftsführung des mehr als 60 Mitarbeitende starken Unternehmens liegt bei den Gesellschaftern Dr. Thomas Köhl und Christoph Rénevier.

Scroll to Top