Die Highlights der Aussteller der W3+ Fair in Wetzlar

Hamburg, 
2022-06-14

Hamburg, 14. Juni 2022. Vier Wochen vor der Eröffnung der W3+ Fair 2022 in Wetzlar (w3-fair.com) geben die Aussteller erste Einblicke, welche Highlights und Innovationen sie vom 6. bis 7. Juli in den Bereichen Optik-, Photonik-, Elektronik- und Mechanik präsentieren werden. Viele der Neuheiten schaffen in den unterschiedlichsten Einsatzfeldern als übergreifende Querschnittstechnologien die Basis für wettbewerbsfähige Produkte und Lösungen.

Weltneuheit bei der Jenny Science AG

Eine echte Weltpremiere bringen die Schweizer Experten für industrielle Automatisierung der Jenny Science AG mit zur W3+ Fair: Erstmals kann damit eine Linearmotor-Achse direkt mit der SPS verbunden werden. Die welterste, hochintegrierte Linearmotorachse INTAX® erspart den Servocontroller und die Schaltschrankverdrahtung. Die SPS kann direkt mit dem Ethernet-Bus an die INTAX® Achse angeschlossen und die Bewegung kann sofort ohne Referenzfahrt gestartet werden. Dies macht den Bau von Maschinen und Apparaten kompakter und leichter und spart Entwicklungszeit.

Polytec: Weißlicht-Interferometer prüft feinste Strukturen

Fortschritte in der Mikrosystemtechnik und der Mikroelektronik steigern die Nachfrage nach Messungen von Strukturdetails, um zum Beispiel Kanaltiefen und Kantenprofile auf einem Lab-on-a-Chip zu charakterisieren, Stufenhöhen, Co-Planarität und andere Packaging-Parameter zu bestimmen oder MEMS anhand ihrer 3D-Strukturprofile und abgeleiteter Oberflächenparameter zu charakterisieren. Mit dem TopMap Micro.View+ hat Polytec für solche Anwendungen am Stand in Wetzlar ein hochauflösendes mikroskop-basiertes Weißlicht-Interferometer im Programm. Die zusätzlich zur Höhenmessung gelieferte Farbinformation (RGB) vom Messobjekt vereinfacht dabei die Fehlerzuordnung.

SCHUNK ADHESO: Bioinspirierte Greiftechnologie

Die bioinspirierte Greiftechnologie SCHUNK ADHESO ermöglicht die sanfte und rückstandsfreie Handhabung empfindlichster Teile und eröffnet damit eine Vielzahl neuer Einsatzgebiete. An den Haftgreifern bilden individuell angepasste Kunststoff-Pads aus Spezialpolymeren die feine Härchen-Struktur an den Füßen von Geckos nach. So können unterschiedlichste Teile ohne externe Energie sicher gegriffen und gehalten werden. Die schonende und geräuscharme Hafttechnologie benötigt weder Druckluft noch Vakuum oder Strom.

Janitza electronics GmbH: Energiewende aktiv gestalten

Die Janitza electronics GmbH zeigt auf Ihrem diesjährigen Messestand innovative Lösungen zur aktiven Gestaltung der Energiewende. So leistet der modulare Netzanalysator UMG 96 PQ-L zur Erfassung von Energieflüssen einen starken Beitrag zur Transparenz in den Stromnetzen. Beim Energiemonitoring wird mit der neuen GridVis® eine Lösung präsentiert um einfach, schnell und transparent Energiedaten darzustellen und zu visualisieren. Zusätzlich zeigt Janitza die neue Lastmanagement-Lösung bestehend aus dem PROCONT System und der passenden Messtechnik.

Schneider Digital: Virtual Reality in CAx-Anwendungen

Mit dem VR PluraView Monitor bekommt der Begriff „3D-CAD“ ab sofort eine völlig neue Wertigkeit für CAx, Konstruktion & Design: Durch das innovative VR-System wird das Arbeiten in Virtual Reality-Umgebungen sowie die stereoskopische Visualisierung in Konstruktion und Design Wirklichkeit. Der neue VR PluraView wird von Schneider Digital in Wetzlar gezeigt und ist ein passiver Virtual Reality-Stereomonitor. Als vollwertiges VR/AR-Desktop-System basiert er auf dem erfolgreichen 3D PluraView-Monitor aus dem Hause Schneider Digital. Ausgerüstet mit einem High-Tech-Tracking-System, erlaubt der VR PluraView nun die Interaktion mit 3D-Stereo-Modellen und -Content über alle Achsen.

Steinmeyer Mechatronik – individuelle Positioniersystemen

Als Spezialist für kundenspezifische Sonderlösungen verfügt Steinmeyer Mechatronik über langjährige Expertise bei der Entwicklung von individuellen Positioniersystemen und realisiert Baugruppen, die exakt auf die Kundenanforderungen zugeschnitten sind. Anwendungen in den Bereichen Life Science und Forschung stellen höchste Anforderungen an Präzision und Stabilität. Mit dem neuen Probenmanipulator für die Analytik wird Steinmeyer Mechatronik diesen Ansprüchen vollauf gerecht. Ebenfalls auf der W3+Fair in Wetzlar präsent werden ein Durchlicht-Kreuztisch für Screeningaufgaben sowie eine Fokus-Linearachse, die Steinmeyer Mechatronik speziell für anspruchsvolle emissionsarme Anwendungen im Reinraum, Vakuum und Hochvakuum entwickelt hat.

3DDrucker.de: Additive Fertigung leichtgemacht

Am Stand von 3DDrucker.de finden Besucher der W3+ Fair nicht nur Informationen rund um die 3D-Druckverfahren FDM und PolyJet, das Unternehmen informiert auch über die Neuheiten aus dem Bereich der Serienfertigung mit Pulver- und DLP-Verfahren. Hier hat Weltmarktführer Stratasys, als dessen Platin-Partner 3DDrucker.de auf mehr als 15 Jahre Erfahrung in der additiven Fertigung zurückgreifen kann, im letzten Jahr drei neue 3D-Drucktechnologie-Bereiche aufgenommen. In Wetzlar wird gezeigt, wie durch additive Fertigung etwa Spritzgussformen und Werkzeuge schneller und kostengünstiger hergestellt werden können.

DIOPTIC GmbH: Automatisierte Inspektion optischer Oberflächen

Das ARGOS matrix 200 ist ein System zur automatisierten Defektprüfung von optischen Oberflächen. Es detektiert zuverlässig Kratzer, Löcher, Randaussprünge und Beschichtungsfehler bis zu einer Größe von 1 µm. Die geprüften Bauteile werden gemäß ISO 10110-7 oder nach kundenspezifischen Vorgaben bewertet. Dazu liefert ARGOS matrix 200 eine ausführliche Dokumentation der Oberflächenqualität auf Basis von objektiven und reproduzierbaren Ergebnissen.

HETEROMERGE: Multi-Material-3D-Druck

Schneller und komfortabler Multi-Material-3D-Druck auf Zwei-Photonen-Laserlithographie-Anlagen: substratunabhängig, auf Wafer-Ebene, ohne Größenbeschränkung. HETEROMERGE ermöglicht erstmalig Multimateriadrucke mit höchster Auflösung (bis 150nm) auf typischen Substraten der Mikrosystemfertigung für passive und aktive Strukturen; mit automatisiertem Materialwechsel, der Arbeitszeiten verkürzt und fehleranfällige manuelle Arbeitsschritte vermeidet; sowie höchste Neuausrichtungsgenauigkeit (bis zu 10nm) des Druckkopfes nach dem Materialwechsel für ein kontinuierliches Druckbild beim Materialübergang gewährleistet.

TNO – Centre for Optics Manufacturing

Das TNO Centre for Optics Manufacturing stellt komplexe, reflektierende Optiken auf Metallbasis durch Single Point Diamond Turning, MRF-Polieren und Beschichten her. Zudem bietet TNO MRF-Polierleistungen für halbfertige glasartige Produkte an. Der Produktions-Schwerpunkt liegt auf Freiformoptiken und die Fertigungs- und Messkapazitäten sind auf die Herstellung von Prototypen, Breadboarding, Einzelstücken und Kleinserien ausgerichtet. In einem N-Tec-Vortrag mit dem Titel „Herstellung von metallischen Freiform-Spiegeln mittels SPDT und MRF, eine Perspektive für Oberflächenformgenauigkeit im einstelligen Nanometerbereich“ wird Dr. ir. André Hoogstrate über die neuesten Entwicklungen von TNO informieren.

nortus Optronic: D7 Interferometer

Interferometrie ist die erste Wahl, wenn es darum geht, Oberflächen mit hoher Präzision zu vermessen. Mit dem Interferometer D7 präsentiert nortus Optronic ein System, das einen innovativen Meilenstein im Bereich interferometrischer Messtechnik darstellt. Ein kompaktes, benutzerfreundliches PSPDI System mit einer Genauigkeit von Lambda/1000 oder 0,6 nm, die Maßstäbe im Bereich der Interferometrie setzt.

IBC Wälzlager GmbH: Korrosionsfreies Laufwagensystem

Das Messehighlight der IBC Wälzlager GmbH ist ihr innovatives Laufwagensystem INOX-Runner in Edelstahlausführung. Entwickelt wurde es für alle Einsatzgebiete, in denen optimaler Korrosionsschutz oberste Priorität hat. Typische Anwendungen sind etwa in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie der Medizintechnik, in Laborausstattungen und sogar in maritimen Anwendungsgebieten zu finden. INOX-Runner ist schmutzunempfindlich und in Tieftemperatur- wie auch Hochtemperaturanwendungen einsetzbar.

IMT Masken und Teilungen AG: Mikro- und Submikrometerstrukturen in und auf Glas

Die IMT besitzt ihr Kern-Knowhow in der Mikrotechnologie und bietet kundenspezifische Lösungen für Mikro- und Submikrometerstrukturen auf und in Glas. Das breite Prozessportfolio basiert auf Halbleitertechnologie. IMT kombiniert Photolithographie, optische Beschichtungstechnik und Glasbearbeitung, um hochpräzise und hochgenaue Strukturen auf kundenspezifischen Glassubstraten zu fertigen. Mögliche Anwendungsgebiete sind z.B Kalibrierstrukturen, Absehen und Blendenplatten aber auch diffraktive Elemente oder Mikrofluidikkomponenten – fast alles, wo kundenspezifische Mikrostrukturen auf und im Glas eingesetzt werden können.

SIOS Messtechnik GmbH: Kompetenz in Messtechnik

Getreu dem Motto „Precision in Measurement“ entwickelt und fertigt SIOS hochwertige Präzisions-Messsysteme, interferometrische Messgeräte und stabilisierte He-Ne-Laser für den Einsatz in Industrie und Wissenschaft. Auf dem Gebiet der hochgenauen Messung von Länge, Winkel, Schwingung, Geradheit, Temperatur, Kraft sind die SIOS-Experten absolute Spezialisten. Die Produkte werden immer dann eingesetzt, wenn es um die Erfassung exakter Messergebnisse höchster Auflösung und geringer Messunsicherheit geht. Qualitätsorientierte Unternehmen aus aller Welt vertrauen auf Lösungen vom Top 100-Innovator 2022.

bwh Spezialkoffer GmbH: Mit eigener Kofferlösung Eindruck machen

Dass sich auch für kleinere Unternehmen die Entwicklung von individuellen Spezialkoffern schnell bezahlbar machen kann, zeigen die Spezialisten der bwh Spezialkoffer GmbH am Beispiel eines kleinen, aber branchenweit führenden Herstellers hochwertiger Gasprobenahme- und Gasmess-Systeme am Stand E13 auf der W3+ Fair in Wetzlar. Zu dessen Kunden gehören Gutachter, Ingenieurgesellschaften, Prüflabore und Fachabteilungen von Industrieunternehmen, die Gase und luftgetragene Schadstoffe beproben und messen. Mit der bwh Spezialkoffer-Manufaktur gelang es einen Koffer zu entwickeln, aus dem heraus direkt gearbeitet werden kann. Er ist baustellentauglich, sichert die empfindliche Messtechnik im Inneren optimal ab und das Zubehör lässt sich platzsparend unterbringen.

ACKTAR: Tiefschwarze Beschichtungen für Messsysteme

Zuverlässige Signalerfassung auch bei Störungen wie Streulicht & Reflexionen: Die tiefschwarzen Acktar Beschichtungen absorbieren unerwünschtes Streulicht & Rauschen, das durch direktes oder reflektiertes Licht in optischen Systemen verursacht wird. Mit AcktarBlack werden die Genauigkeit der Signalerfassung und die Messleistung maximiert. Die Signalqualität ist selbst auf dunklen, reflektierenden oder durchscheinenden Oberflächen hervorragend, um zuverlässige Messungen durchzuführen. Acktar-Produkte sind besonders für Systemhersteller geeignet, die Wert auf Präzision, Qualität & Zuverlässigkeit ihrer Messsysteme legen.

TRIOPTICS – OptiSurf® LTM: das berührungslos messende Mittendickenmesssystem

Seit März ist TRIOPTICS an seinem neuen Standort in Wetzlar auf über 700 m² als erweitertes Kompetenz- und Schulungszentrum vor Ort. Hier erlaubt eine klimatisierte Werkstatt das Zentrierdrehen von gefassten optischen Baugruppen in Kleinserien als Auftragsfertigung. Im Showroom werden bekannte und neue Produkte aus dem vielfältigen Produktportfolio gezeigt. Hierzu zählt auch das OptiSurf® LTM: Das berührungslos messende Mittendickenmesssystem. Mit seinem neuen Aufsatz LensGage ermöglicht es jetzt Messungen ohne Kenntnis über das Linsenmaterial.

Befort Wetzlar OD GmbH: Hundertjahrfeier

Das Familienunternehmen Befort Wetzlar OD GmbH feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum. Als eines der führenden Unternehmen für kundenspezifische opto-mechanische Komponenten und Baugruppen entwickelt, fertigt und montiert Befort Wetzlar präzisionsoptische Produkte für spezielle Anwendungen: von der Einzellinse bis zur passgenauen Systemintegration, von Spezialoptiken bis zu komplexen opto-mechanischen Baugruppen in höchster Qualität. Neben der Kompetenz in der Herstellung von optischen Produkten, sphärischer Optik und Planoptik, ist Befort Wetzlar auch Spezialist in der Beschichtung und in der Feinwerktechnik.

Carl Zeiss Sports Optics – Innovative Optiken für die Jagd

Bereits 1846 als optische Werkstatt gegründet, gilt ZEISS heute als weltweit agierender und innovativer Hersteller unter anderem im Bereich Photo, Cine, Naturbeobachtung, Jagd und Sportschießen. Stetige Weiterentwicklungen und spannende Neuheiten liefern Kunden weltweit einzigartige Erlebnisse. Zuletzt präsentierte ZEISS ein besonders leichtes Fernglas (ZEISS SFL 40) sowie innovative Wärmebildoptiken (ZEISS DTI 3 und DTC 3) für die Jagd. Komplettiert wird das Portfolio mit digitalen Anwendungen (ZEISS Hunting App) und der aktiven Unterstützung für Jungjagende mit dem Programm Waidgefährte.

Nijdra Group – Planung und Entwicklung

Seit 2020 hat Nijdra Group eine Kooperation mit dem deutschen Engineering-Dienstleister B&W Engineering und Datensysteme GmbH. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, Kunden ein komplettes Paket anbieten zu können, von Produktentwicklung bis Produktion und Logistik. Im konkreten Fall ging es um die Entwicklung eines Kalibriersystems bzw. optomechatronisches Einstellmoduls für medizinische Präzisionsmikroskope. Das Feedback vom Management von B&W auf die Herangehensweise der Nijdra Group ist überaus positiv: „Das mit der Montage der Prototypen haben Sie wirklich toll gemacht und ich möchte Ihnen auch für Ihren Einsatz und die hochwertige Arbeit danken, die Sie in kurzer Zeit geleistet haben!“

ELI BEAMLINES – Laserforschungszentrum

Die ELI Beamlines Facility ist ein führendes Laserforschungszentrum und Teil der paneuropäischen Forschungsinfrastruktur ELI (Extreme Light Infrastructure), in der die intensivsten Laser der Welt untergebracht sind. ELI bietet einzigartige Instrumente zur Unterstützung wissenschaftlicher Spitzenleistungen in Europa. ELI Beamlines entwickelt und betreibt vier hochmoderne Hochleistungs-Femtosekundenlasersysteme und bietet seinen Nutzern einzigartige Femtosekundenquellen für Röntgenstrahlen und beschleunigte Teilchen. Diese Beamlines ermöglichen bahnbrechende Forschung nicht nur in der Physik und den Materialwissenschaften, sondern auch in den Biowissenschaften, der Laborastrophysik und der Chemie mit großem Anwendungspotenzial.

Bildmaterial zu den Produkten: https://www.dropbox.com/home/w3%2Bfair%202022%20neuheiten%20bilder

Die Messe auf einen Blick:

  • W3+ Fair Wetzlar 2022
  • + 7. Juli 2022, Buderus Arena Wetzlar
  • Tickets: 25 Euro/ 40 Euro/ Schüler:Innen und Student:Innen kostenfrei

Über die W3+ Fair

Die Veranstaltung geht auf eine Industrieinitiative in Wetzlar und Mittelhessen zurück, die die Vernetzung der vier Branchen Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik vorantreiben will. Durch neue Schnittstellen sollen zukunftsweisende Technologien auf den Weg gebracht werden. Die Messe fand erstmals im Februar 2014 in der Rittal Arena in Wetzlar statt. Ausgerichtet wird die W3+ Fair vom Hamburger Messeveranstalter FLEET Events (www.fleet-events.de). Im September 2019 feierte die W3+ Fair Rheintal in der Vierländerregion Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland mit den Goldpartnern EPIC, Swissphotonics und Photonics Austria Premiere.

Über Fleet Events

Die Fleet Events GmbH mit Sitz in Hamburg gehört zu Deutschlands führenden privaten Messe- und Kongressveranstaltern. Mit ihren Tochterfirmen Fleet Education Events und CE Chefs Events konzipiert und realisiert das 2006 gegründete Unternehmen Consumer- und Business-Events wie Babywelt, Eat&Style und Man’s World, Fachveranstaltungen wie Chef-Sache, W3+ Fair und Photonics+ sowie die Bildungskongresse DSLK, ÖSLK, DKLK, ÖKLK, HRocks und DILK. Über die Tochter Fleet X wird mit Xircus eine eigene Online-Eventplattform entwickelt, mit der Fleet Events nun zusätzlich digitale bzw. hybride Veranstaltungen anbietet. Insgesamt organisiert Fleet Events damit heute über 50 Großveranstaltungen im Jahr sowohl live als auch digital. Die Geschäftsführung des mehr als 60 Mitarbeitende starken Unternehmens liegt bei den Gesellschaftern Dr. Thomas Köhl und Christoph Rénevier.

Scroll to Top